Skip to content Skip to footer

Soyuz 01

Cast White

785,79  (exkl. MwSt.)

Die Weltallrakete eingeschmolzen in der Uhr. Weiss beschichtet, die oberste Ebene des Gussprofils von Hand geschliffen. Das Zusammenspiel der verschiedenen Gussebenen und den polierten Oberflächen verleiht der Uhr eine unverkennbare edle Optik.

Eine zeitlose Uhr für Fans, die eine klassische, aber aussergewöhnliche, mechanische Armbanduhr zu einem kleinen Preis schätzen.

Durchmesser 41 mm, kratzfestes Saphirglas, 10 ATM. Teilweise weisen die Zifferblätter Strukturen auf, die auf die Beschaffenheit des eingeschmolzenen Raketenmaterials zurückzuführen sind.

Auswahl zurücksetzen
Cast White

Soyuz 01

Cast White

785,79  (exkl. MwSt.)

Artikelnummer: W0103 Kategorie: Schlagwörter: , Product ID: 1135

Beschreibung

wb-icon-manufactory
Ab Manufaktur.
wb-icon-community
Community.
wb-icon-swiss-made
Swiss Made.
wb-icon-warranty
Bis zu 5 Jahre Garantie.
wb-icon-rocket
Echtheitszertifikat.
wb-icon-free-shipping
Gratis Versand.

Gegossenes Raketenmaterial.

Mit Original-Teil der Rakete

Dieses Zifferblatt stammt vom Raketenmaterial des Boosters (Trägerrakete). Das Rohmaterial ist eingeschmolzen, das unverkennbare 3D-Profil des Zifferblattes im Mikrogussverfahren entstanden. Bei diesem Verfahren entstehen Unebenheiten, die sichtbar bleiben können. Da beim Gussverfahren kein Reststück entsteht, legen wir diesen Uhren ein ausgeschnittenes Raketenteil bei. Es hat unseren Planeten verlassen und den Rand des Weltalls auf einer Höhe von 45 km berührt.
Raketenteil
  • Booster
Farbe
  • Weiss, Handpolitur
Material
  • Raketenaluminium Rohguss

Flughöhe
  • über 45 km, Mesosphäre

Schweizer Uhrmacherkunst in Perfektion.

«Swiss Made»-Uhrwerk Sellita SW-200.

Schweizer Mechanik-Uhrwerk von Sellita. Es handelt sich dabei um eine Weiterentwicklung des legendären und meistverkauften Schweizer Uhrwerks (ETA 2824) aller Zeiten. Die Werke von Sellita gelten als solide und bewährte Uhrwerke. Swiss Made natürlich. Steht auf dem Zifferblatt deiner Weltalluhr «Automatic», wird sie vom Sellita SW-200 angetrieben.

Antrieb
  • Automatik (Selbstaufzug)
Uhrwerk
  • SW-200, Standard
Präzision
  • 12 Sek/Tag +/-12

Gangreserve
  • bis zu 38 Stunden

Einzigartiges Produktionverfahren. Unverkennbares 3D-Profil.

Die Rohzifferblätter werden in einem mehrstufigen Mikrogussverfahren produziert und anschliessend von Hand finissiert. Dieses Herstellungsverfahren ist in der Uhrenindustrie einmalig. Aluminium-Zifferblätter aus einem Teil aber mit unverkennbarem 3D-Profil gibt es ausschliesslich bei der Zürcher Uhrenmanufaktur Werenbach.

Weltall-Patina mit Steppenstaub.

Das Zifferblatt dieser Weltalluhr stammt von der Trägerrakete (Booster). Die Original-Raketenteile wurden von Werenbach persönlich in der Steppe geborgen. Somit wissen wir, von welcher Raketenmission das Material stammt. Und garantieren es.

Sojus MS-09. Die Rakete in der Uhr.

Bordingenieur Alexander Gerst ist mit der Sojus MS-09 ins Weltall geflogen. Die erfolgreiche, bemannte Mission ist am 6. Juni 2018 gestartet. Nur zwei Tage später haben wir das Material in der kasachischen Steppe geborgen.
Soyuz-MS-09-Mission-Patch

Sojus MS-09

  • RAKETENTYP Soyuz-FG
  • RAKETENSTART 6. Juni, 2018, 13:01 UTC
  • RAKETENABFLUG Kosmodrom Baikonur 1/5
  • Koordinaten 45.38°N 63.19°E

Besatzung

  • Crew 3
  • Kommandant Sergei Walerjewitsch Prokopjew (RUS)
  • Bordingenieur Alexander Gerst (GER)
  • Bordingenieurin Serena Auñón-Chancellor (USA)
wb-material-rocket-stages-de
Raketen fliegen in drei Stufen ins Weltall. Die erste Stufe wird auf einer Höhe von 45 km und 85 km abgesprengt. Sie fällt danach in die unbewohnte Steppe Kasachstans. Stufe 3 erreicht den Orbit in einer Höhe von rund 200 km – der Flug dahin dauert lediglich 8.59 sek. Ab dieser Höhe fliegt das Raumschiff zur Internationalen Raumstation auf einer Höhe von ca. 400 km.
Es gibt keine feste Grenze zum Weltall. Der Übergang der Erdatmosphäre ist fliessend. Die Fédération Aéronautique International (FAI) hat sich der Definition von Karaman angeschlossen und die Grenze bei 100 km Höhe festgelegt. Für die US Air Force (USAF) beginnt das Weltall bei 80 km. So gesehen haben die Teile der Sojus-Windschutzverkleidung (Fairing) die Grenze zum Weltall überschritten. Es handelt sich dabei um die Modelle (RAW IV) mit weissen Zifferblättern – und der Beschriftung «FAIRING MATERIAL».

Detailreich. Designstark.

Das Produktionsverfahren bestimmt das Design.

Das unverkennbare 3D-Profil des Zifferblattes ist einmalig und verleiht der Wetalluhr ihre einzigartige Optik. Das in der Uhrenindustrie unübliche Produktionsverfahren haben wir explizit für das Giessen von Original-Raketenmaterial (in die entsprechende Form) entwickelt. Kurzum: Das Zifferblatt unserer Uhren besteht zu 100 % aus reinem Weltallraketenmaterial.

«BOOSTER MATERIAL» bedeutet, dass das Material vom Booster (Trägerrakete) stammt. Die auf dem Zifferblatt ersichtlichen Koordinaten bezeichnen den Raketen-Startpunkt in Baikonur. «ORBIT 8:49 MIN» wiederum entspricht der Zeit, die die Rakete benötigt, um den Orbit zu erreichen.

Blick zur Unruh.

Auf dem Boden der Weltalluhr ist die Raketenmission eingraviert. Der von einem Zürcher Künstler designte, sorgfältig geprägte Astronaut verkörpert die «Faszination Raumfahrt» perfekt.

Design. Manufaktur. Zürich.

Sämtliche Raketenuhren werden bei uns im Zürcher Atelier entwickelt. Wir haben auf jedes Detail grossen Wert gelegt – und sind auch in Sachen Qualität keine Kompromisse eingegangen.

Spaceborn.

Werenbach steht für exklusive Raketenuhren. Unsere Exklusivität definiert sich jedoch nicht über hohe Preise, sondern durch das Material, dessen Beschaffung und durch eine Botschaft, die ihre Träger im Denken vereint. Spaceborn.

Spaceborn ist eine verinnerlichte Denkhaltung. Diejenige eines Astronauten, der in die Tiefe des Alls geblickt uns unseren Blauen Planeten betrachtet hat. Er hat dessen Schönheit aus einer anderen Perspektive gesehen und realisiert, wie klein die Erde im Vergleich zum Universum ist. Dieser Blick verändert das Denken. Ihm wird bewusst, dass er ein winziger Teil des grossen Ganzen ist.

Ohne grosse Worte, aber mit viel Qualität.

  • Modell Cast White
  • Kollektion Soyuz 01
  • Antrieb Automatik (Selbstaufzug)
  • Uhrwerk Sellita SW-200
  • Uhrwerkausführung Standard
  • Zifferblattmaterial Raketenaluminium Rohguss
  • Zifferblattfarbe Weiss, Handpolitur
  • Gehäusematerial Edelstahl
  • Durchmesser 41 mm
  • Höhe 9.7 mm
  • Armbandbreite 20 mm
  • Gewicht 93 g
  • Glas Vorderseite Saphir (kratzfest)
  • Glas Rückseite Gehärtetes Mineralglas K1 (nicht kratzfest)
  • Wasserdicht 10 ATM (100 m)
  • Leuchtmittel SLN X1 GL C1
  • Anzahl Rubine 26
  • Gangreserve 38 h
  • Frequenz 28’800 B/Hr, (4 HZ)

FAQ. Die Antworten darauf.

Alles Wichtige rund um deine Raketenuhr findest du bei den FAQ.

Bei der Bezahlung mit Kreditkarte musst du deinen persönlichen 3D Secure Code eingeben. Dies dient als zusätzlicher Schutz gegen Kredikartenmissbrauch. Wenn du zu lange mit der Eingabe des Codes wartest, wird die Zahlung storniert. Es kann zudem sein, dass der zu bezahlende Betrag höher ist als deine Tageslimite – oder dass du deine Monatslimite bereits ausgeschöpft hast. Aus diesen Gründen werden Transaktionen automatisch abgebrochen. Falls eine Zahlung bei Paypal nicht funktioniert, kann es ebenfalls auf Grund mangelnder Kontodeckung zum Zahlungsabbruch kommen. In diesem Fall empfehlen wir, per Vorkasse zu bezahlen. Keine Bange: Dein Geld ist bei uns gut aufgehoben und nicht verloren. Im Notfall, d.h. bei einer Stornierung wird es dir anstandslos zurücküberwiesen.

Armbänder in Standardgrösse passen der Mehrheit. Unsere Armbänder sind in den Standardgrössen verfügbar: S – 16–18 cm ,
M – 18–21.5 cm, L – 21.5–23.5 cm Stahlarmbänder können deinem Handgelenk angepasst werden. Es gibt sie deshalb nur in einer Einheitsgrösse.

Das Armband wird in einer Einheitsgrösse geliefert. Indem einzelne Glieder entnommen werden, wird es dem Handgelenk angepasst.

Es benötigt etwas Fingerspitzengefühl, man muss aber wirklich kein Uhrmacher sein, um das hinzukriegen. Die Montage braucht auch keine Anleitung, denn es ist klar, wo was hinkommt. Wer sich unsicher fühlt, lässt sich das Armband von einem Uhrmacher oder Juwelier (für ein Trinkgeld) in 5 min. anpassen. Etwas ist aber ganz wichtig: Zieht die Schrauben satt an. Auch da mit Feingefühl, denn wer die Schrauben zu fest anzieht, der riskiert, das feinmechanische Gewinde zu beschädigen. Die Schrauben halten dann nicht mehr, das Armband ist defekt.

Ja, sie hält einem Wasserdruck von bis zu 10 ATM stand (entspricht einer Wassersäule von 100 m). Achtung: Beim Sprung ins Wasser kann der Wasserdruck höher sein als in 100 m Wassertiefe. WICHTIG: Krone unter Wasser nicht betätigen!

Das kannst du. Falls du jedoch ein Textil- oder Lederarmband an der Uhr montiert hast, reduziert sich die Lebensdauer des Armbandes deutlich. Willst du mit der Uhr ins Wasser, empfehlen wir dir das Kautschuk- oder das Stahlarmband.
Das Uhrenglas ist kratzfest. Werenbach verwendet bei allen Uhren echtes Saphirglas. Das Gehäuse der Uhr ist aus Stahl und deshalb nicht kratzfest. Achtung: Das Glas auf der Rückseite ist kein Saphirglas und daher nicht kratzfest.
Nein. Ein starker Schlag kann dazu führen, dass das Uhrenglas einen Sprung oder Riss bekommt.
Ja, Werenbach verarbeitet Schweizer Uhrwerke von Sellita, Soprod, STP und Ronda.
Ja, das kannst du. Wir verwenden Superluminova-Leuchtmittel, das in der Nacht leuchtet. Voraussetzung dafür ist, dass sich die Leuchtzellen vorher aufgeladen haben (Tageslicht oder Lampe). Wer einen Pullover oder ein Hemd über der Uhr trägt, verhindert diesen «Aufladeprozess».

Nein. Bei diesem Produktionsverfahren gibt es kein Reststück. Als Ersatz legen wir ein originales Stück Rakete jeder Uhr bei.

Automatisch bedeutet, dass die Uhren mechanisch sind und sich von selbst aufziehen. Achtung: Wird die Uhr länger als 36 resp. 42 Stunden nicht getragen, bleibt sie stehen. Bewegt man sie, fängt sie an zu laufen. Das ist trügerisch, denn zu dem Zeitpunkt verfügt die Feder über nicht genügend Spannung. Die Raketenuhr läuft dann zu langsam. Die Uhr also immer (wenn sie denn mal stehen geblieben ist) während 10–20 sek. aufziehen.

Das sagen zufriedene Kunden.

Zusätzliche Informationen

Uhrwerk

Zifferblatt

Rohguss / Beschichtet

Armband

Stoff (Schwarz), Stoff (Anthrazit), Stoff (Olive), Leder (Schwarz), Leder (Braun), Kautschuk (Schwarz), Edelstahl (Einheitsgrösse)

Handgelenk-Umfang

S – 15.5-19.5cm, M – 17.5-21.5cm, L – 20.5-24.5cm