Benutzerhandbuch – WERENBACH AG

Über MACH 33

Benutzerhandbuch

Bitte achten Sie auf den sachgemässen Umgang mit Ihrer Uhr und halten Sie sich an die folgenden Vorsichtsmassnahmen.

Soyuz Collection

Allgemeines – Soyuz Collection

  • Bitte betätigen Sie die Krone mit der nötigen Sorgfalt. Sie halten ein feinmechanisches Gerät in den Händen. Mit Gewalt kann die Krone leicht abgerissen oder „vermurkst“ werden.
  • Schützen Sie die Uhr vor Magnetfeldern
  • Setzen Sie die Uhr nicht grossen Hitzequellen aus
  • Stellen Sie sicher, dass die Krone verschlossen ist, bevor Sie ins Wasser steigen.
  • Spülen Sie die Uhr mit Süsswasser, nachdem Sie im Meer gebadet haben.

Wasserdicht bis 10 ATM entspricht einer Wassersäule von 100 Metern.

Achtung bei Wassersport: Beim heftigen Aufprall mit dem Wasser (Wasserski, Turmspringer etc) kann es sein, dass der Wasserdruck kurzzeitig höher als 100 ATM ist.

Datum & Zeit – Soyuz Collection

Stufe 1: Aufziehen der Uhr.

Ist die Uhr einmal stillgestanden, sollte sie 15-20 sec. lang durch hin- und her drehen der Krone aufgezogen werden.

Achtung: Die Uhr beginnt schon bei der kleinsten Bewegung zu laufen – in diesem Moment hat jedoch die Aufzugswelle noch zu wenig Energie, um die Uhr präzise genug laufen zu lassen. Deshalb sollte sie wenn möglich immer aufgezogen bleiben.

Die Uhren haben eine Gangreserve von knapp zwei Tagen.

Stufe 2: Datum stellen

Richten Sie vor dem Einstellen des Datums die Zeiger (Stunden, Minuten) nach unten. (Je nachdem wie die Zeiger nach oben gerichtet sind, kann es vorkommen, dass die Datumsmechanik blockiert wird.)

Die Stufe 2 zu finden und die Datumsscheibe zu drehen erfordert etwas Feingefühl

Drehen Sie die Krone gegen sich. Das Datum kann nur in eine Richtung, nach vorne verstellt werden.

Achtung: Ihre Uhr ist mechanisch. Siei weiss nicht, ob die eingestellte Zeit vormittags oder nachmittags ist. Das Datum wechselt nach zwei mal zwölf Stunden. Damit das Datum um Mitternacht wechselt, sollten Sie beim Einstellen folgendes Beachten:

  • Datum der Uhr immer auf den Vortag stellen, anschliessend die Zeit solange nach vorne drehen bis das Datum wechselt.
  • Sie stellen die Uhr vormittags: Zeit normal einstellen.
  • Sie stellen die Uhr nachmittags: Nach dem Datumswechsel die Uhr nochmals 12 Stunden nach vorne drehen, Zeit stellen.
Stufe 3: Zeit stellen

Krone ganz herausziehen. Zeit einstellen.

Chronograph – Soyuz Collection

  • Drücker oben auf zwei Uhr: Start/Stopp
  • Drücker unten auf fünf Uhr: Zurückstellen
  • Der „Stoppzeiger“ (Grosser Zeiger) sollte nicht als Sekundenzeiger verwendet werden. Der Sekundenzeiger ist das kleine Zusatzzifferblatt (Totalisator) auf „Neun Uhr“.
  • Drücken Sie nicht die Stoppfunktion, wenn die Uhr unter Wasser ist.

Der grosse Stoppzeiger misst die Sekunden, der Totalisator auf „Zwölf Uhr“  die Minuten, der Totalisator auf „Sechs Uhr“ die Stunden.

Launch Sequencer – Soyuz Collection

Der Launch Sequencer zeigt dem Astronauten die Phasen auf dem Weg in den Orbit.  Auf der Uhr sind die Informationen Zeit, Höhe und Phasen (Raketenstufen 1, 2 und 3) angeordnet.  Es lassen sich  jedoch nicht nur die Zeitpunkte der Absprengung der drei Raketenstufen ablesen, sondern auch, wann die Rakete die gedachte Grenze zum Weltall (Kármán Line) überquert.

Die Sekunden nach dem “Lift off” werden an der Seite des Ziffernblattes im “Rehaut” gemessen. Die Minuten in der kleinen Anzeige (Totalisator auf „Zwölf Uhr“) oberhalb der grossen Zeiger. Die Höhenangaben der Rakete stehen im unteren Bereich des “Rehauts”. Die kleine Anzeige (Totalisator) auf „Neun Uhr“ zeigt die Uhr-Zeit-Sekunden an.

  • Durch Drücken des Lift off-Knopfes beginnt die (Zeit-)reise. Der Rakete wird mit einer Schubkraft von 4,5 Megatonnen gezündet.
  • Nach 1.58 Min. wird die erste Stufe abgesprengt, die Rakete ist auf einer Höhe von ungefähr 46 km und fliegt mit über 5 000 km/h.
  • Nach 3.10 Min. durchquert sie die Kármán Line – die gedachte Grenze zum Weltall auf einer Höhe von 100 km. Die Kosmonauten feiern den Moment mit einem „High five“.
  • Nach 4.48 Min. wird die zweite Stufe, der Zentral Block, abgesprengt. Die Rakete ist auf einer ungefähren Höhe von 169 km und fliegt mit über 13’000 km/h.
  • Nach 8.49 Min. trennt sich das Raumschiff von der Rakete. Sie ist nun im Orbit auf einer Höhe von ca. 200 Km und hat eine Geschwindigkeit von ca. 27’000 km/h.

Allgemeines – Leonov  Collection

  • Bitte betätigen Sie die Krone mit der nötigen Sorgfalt. Sie halten ein feinmechanisches Gerät in den Händen. Mit Gewalt kann die Krone leicht abgerissen oder „vermurkst“ werden.
  • Schützen Sie die Uhr vor Magnetfeldern
  • Setzen Sie die Uhr nicht grossen Hitzequellen aus
  • Stellen Sie sicher, dass die Krone verschlossen ist, bevor Sie ins Wasser steigen.
  • Spülen Sie die Uhr mit Süsswasser, nachdem Sie im Meer gebadet haben.

Wasserdicht bis 5 ATM entspricht einer Wassersäule von 50m.

Achtung beim Wassersport: Beim Aufprall mit dem Wasser (Wasserski, Turmspringer etc) kann es sein, dass der Wasserdruck kurzzeitig höher als 50 ATM ist.

Datum & Zeit – Leonov  Collection

Die Krone ist verschraubt. Bevor Sie die Uhr einstellen können, muss die Verschraubung gelöst werden. Drehen Sie sorgfältig die Krone gegen sich, bis die Krone „herausspringt“. Die Krone befindet sich nun auf Stufe 1.

Stufe 1: Aufziehen der Uhr.

Ist die Uhr einmal stillgestanden, sollte sie 15-20 sec. lang durch hin und her drehen der Krone aufgezogen werden.

Achtung: Die Uhr beginnt schon bei der kleinsten Bewegung zu laufen – in diesem Moment hat jedoch die Aufzugswelle noch zu wenig Energie, um die Uhr präzise genug laufen zu lassen. Deshalb sollte sie wenn möglich immer aufgezogen bleiben.

Die Uhren haben eine Gangreserve von knapp zwei Tagen.

Stufe 2: Datum stellen

Richten Sie vor dem Einstellen des Datums die Zeiger (Stunden, Minuten) nach unten. (Je nachdem wie die Zeiger nach oben gerichtet sind, kann es vorkommen, dass die Datumsmechanik blockiert wird.)

Die Stufe 2 zu finden und die Datumsscheibe zu drehen erfordert etwas Feingefüh.l

Drehen Sie die Krone gegen sich. Das Datum kann nur in eine Richtung, nach vorne verstellt werden.

Achtung: Ihre Uhr ist mechanisch. Sie “weiss nicht ob die eingestellte Zeit vormittags oder nachmittags ist”. Das Datum wechselt nach zwei mal zwölf Stunden. Damit das Datum um Mitternacht wechselt, sollten Sie beim Einstellen folgendes beachten:

  • Datum der Uhr immer auf den Vortag stellen, anschliessend die Zeit solange nach vorne drehen bis das Datum wechselt.
  • Sie stellen die Uhr vormittags: Zeit normal einstellen.
  • Sie stellen die Uhr nachmittags: Nach dem Datumswechsel die Uhr nochmals 12 Stunden nach vorne drehen, Zeit stellen.
Stufe 3: Zeit stellen

Krone ganz herausziehen. Zeit einstellen.

Achtung: Nachdem Sie Datum und Zeit eingestellt haben, sollte die Krone wieder verschraubt werden. Bitte achten Sie darauf, dass dies vorsichtig gemacht wird. Es ist keine Kraft nötig.  Drehen Sie die Krone mit leichtem Druck in ihre ursprüngliche Position.

Ist die Krone nicht verschraubt, ist die Uhr nicht wasserdicht. Zudem kann die Krone auf dieser Position bei einem Schlag leicht abbrechen.

Launch Sequencer – Leonov  Collection

Die verstellbare Launch Sequencer-Skala auf dem Innenring der Uhr zeigt die Flug-Phasen in den Orbit.  Auf dem Innenring sind die Informationen Zeit, Höhe und Phasen (Raketenstufen 1, 2 und 3) angeordnet.

Launch Sequencer einstellen:

Die Lauch Sequencer-Krone befindet sich auf „Zwei Uhr“

  • Um die Skala auf den richtigen Zeitpunkt zu stellen, muss die verschraubte Krone erst gelöst werden. Drehen Sie die Krone gegen sich, bis sie herausspringt. Nun ist der Innenring drehbar.
  • Drehen Sie den Launch Seqeuncer-Ring auf den gewünschten Lift-Off-Zeitpunkt.
  • Der Minutenzeiger zeigt Ihnen an, in welcher Phase sich die Rakete befindet: Nach 1.58 Minuten wird Stufe 1 abgeworfen, nach 3.10 Min durchquert die Rakete die gedachte Grenze zum All (Kármán Line) und nach 4.48 Minuten wird Stufe 2 abgeworfen.
  • Nach 8.49 Min. trennt sich das Raumschiff von der Rakete. Sie ist nun im Orbit auf einer Höhe von ca. 200 km und hat eine Geschwindigkeit von ca. 27’000 km/h.

Achtung: Nachdem Sie den Launch Sequencer gestellt haben, sollte die Krone wieder verschraubt werden. Bitte achten Sie darauf, dass dies vorsichtig gemacht wird. Es ist keine Kraft nötig.  Drehen Sie die Krone mit leichtem Druck in ihre ursprüngliche Position.

Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen finden Sie hier.

Information

  • Flag Afghanistan Afghanistan
  • Flag Albanien Albanien
  • Flag Algerien Algerien
  • Flag Andorra Andorra
  • Flag Antigua und Barbuda Antigua und Barbuda
  • Flag Argentinien Argentinien
  • Flag Armenien Armenien
  • Flag Aserbaidschan Aserbaidschan
  • Flag Australien Australien
  • Flag Bahamas Bahamas
  • Flag Bahrain Bahrain
  • Flag Bangladesch Bangladesch
  • Flag Barbados Barbados
  • Flag Belgien Belgien
  • Flag Belize Belize
  • Flag Benin Benin
  • Flag Bhutan Bhutan
  • Flag Bolivien Bolivien
  • Flag Bosnien und Herzegowina Bosnien und Herzegowina
  • Flag Botswana Botswana
  • Flag Brasilien Brasilien
  • Flag Brunei Brunei
  • Flag Bulgarien Bulgarien
  • Flag Burkina Faso Burkina Faso
  • Flag Burundi Burundi
  • Flag Chile Chile
  • Flag China China
  • Flag Costa Rica Costa Rica
  • Flag Deutschland Deutschland
  • Flag Dominica Dominica
  • Flag Dominikanische Republik Dominikanische Republik
  • Flag Dschibuti Dschibuti
  • Flag Dänemark Dänemark
  • Flag Ecuador Ecuador
  • Flag El Salvador El Salvador
  • Flag Eritrea Eritrea
  • Flag Estland Estland
  • Flag Fidschi Fidschi
  • Flag Finnland Finnland
  • Flag Frankreich Frankreich
  • Flag Gabun Gabun
  • Flag Gambia Gambia
  • Flag Georgien Georgien
  • Flag Ghana Ghana
  • Flag Grenada Grenada
  • Flag Griechenland Griechenland
  • Flag Guatemala Guatemala
  • Flag Guinea Guinea
  • Flag Guinea-Bissau Guinea-Bissau
  • Flag Haiti Haiti
  • Flag Honduras Honduras
  • Flag Indien Indien
  • Flag Indonesien Indonesien
  • Flag Irak Irak
  • Flag Iran Iran
  • Flag Irland Irland
  • Flag Island Island
  • Flag Israel Israel
  • Flag Italien Italien
  • Flag Jamaika Jamaika
  • Flag Japan Japan
  • Flag Jemen Jemen
  • Flag Jordanien Jordanien
  • Flag Kambodscha Kambodscha
  • Flag Kamerun Kamerun
  • Flag Kanada Kanada
  • Flag Kap Verde Kap Verde
  • Flag Kasachstan Kasachstan
  • Flag Katar Katar
  • Flag Kenia Kenia
  • Flag Kirgisistan Kirgisistan
  • Flag Kiribati Kiribati
  • Flag Kolumbien Kolumbien
  • Flag Komoren Komoren
  • Flag Kroatien Kroatien
  • Flag Kuba Kuba
  • Flag Kuwait Kuwait
  • Flag Laos Laos
  • Flag Lesotho Lesotho
  • Flag Lettland Lettland
  • Flag Libanon Libanon
  • Flag Liberia Liberia
  • Flag Libyen Libyen
  • Flag Liechtenstein Liechtenstein
  • Flag Litauen Litauen
  • Flag Luxemburg Luxemburg
  • Flag Madagaskar Madagaskar
  • Flag Malawi Malawi
  • Flag Malaysia Malaysia
  • Flag Malediven Malediven
  • Flag Mali Mali
  • Flag Malta Malta
  • Flag Marokko Marokko
  • Flag Marshallinseln Marshallinseln
  • Flag Mauretanien Mauretanien
  • Flag Mauritius Mauritius
  • Flag Mazedonien Mazedonien
  • Flag Mexiko Mexiko
  • Flag Moldawien Moldawien
  • Flag Monaco Monaco
  • Flag Mongolei Mongolei
  • Flag Montenegro Montenegro
  • Flag Mosambik Mosambik
  • Flag Myanmar Myanmar
  • Flag Namibia Namibia
  • Flag Nauru Nauru
  • Flag Nepal Nepal
  • Flag Neuseeland Neuseeland
  • Flag Nicaragua Nicaragua
  • Flag Niederlande Niederlande
  • Flag Niger Niger
  • Flag Nigeria Nigeria
  • Flag Norwegen Norwegen
  • Flag Oman Oman
  • Flag Pakistan Pakistan
  • Flag Panama Panama
  • Flag Papua-Neuguinea Papua-Neuguinea
  • Flag Paraguay Paraguay
  • Flag Peru Peru
  • Flag Philippinen Philippinen
  • Flag Polen Polen
  • Flag Portugal Portugal
  • Flag Ruanda Ruanda
  • Flag Rumänien Rumänien
  • Flag Salomonen Salomonen
  • Flag Sambia Sambia
  • Flag Samoa Samoa
  • Flag San Marino San Marino
  • Flag Saudi-Arabien Saudi-Arabien
  • Flag Schweden Schweden
  • Flag Schweiz Schweiz
  • Flag Senegal Senegal
  • Flag Serbien Serbien
  • Flag Seychellen Seychellen
  • Flag Sierra Leone Sierra Leone
  • Flag Simbabwe Simbabwe
  • Flag Singapur Singapur
  • Flag Slowakei Slowakei
  • Flag Slowenien Slowenien
  • Flag Somalia Somalia
  • Flag Spanien Spanien
  • Flag Sri Lanka Sri Lanka
  • Flag St. Kitts und Nevis St. Kitts und Nevis
  • Flag St. Vincent und die Grenadinen St. Vincent und die Grenadinen
  • Flag Sudan Sudan
  • Flag Suriname Suriname
  • Flag Swasiland Swasiland
  • Flag Syrien Syrien
  • Flag Südafrika Südafrika
  • Flag Südkorea Südkorea
  • Flag Südsudan Südsudan
  • Flag Tadschikistan Tadschikistan
  • Flag Taiwan Taiwan
  • Flag Tansania Tansania
  • Flag Thailand Thailand
  • Flag Togo Togo
  • Flag Tonga Tonga
  • Flag Trinidad und Tobago Trinidad und Tobago
  • Flag Tschad Tschad
  • Flag Tschechien Tschechien
  • Flag Tunesien Tunesien
  • Flag Turkmenistan Turkmenistan
  • Flag Türkei Türkei
  • Flag Uganda Uganda
  • Flag Ukraine Ukraine
  • Flag Ungarn Ungarn
  • Flag Uruguay Uruguay
  • Flag Usbekistan Usbekistan
  • Flag Vanuatu Vanuatu
  • Flag Venezuela Venezuela
  • Flag Vereinigte Arabische Emirate Vereinigte Arabische Emirate
  • Flag Vereinigte Staaten von Amerika (USA) Vereinigte Staaten von Amerika (USA)
  • Flag Vereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
  • Flag Vietnam Vietnam
  • Flag Weissrussland Weissrussland
  • Flag Zentralafrikanische Republik Zentralafrikanische Republik
  • Flag Zypern Zypern
  • Flag Ägypten Ägypten
  • Flag Äquatorialguinea Äquatorialguinea
  • Flag Äthiopien Äthiopien
  • Flag Österreich Österreich